Artikel mit dem Tag "Andrea"



Persönliches · 01.10.2017
Unser Projekt "Europareise 2017" ist beendet. Die Zeit ist - wie erwartet - viel schneller vergangen, als wir es uns gewünscht hatten. Es waren sechs wirklich tolle Monate voller Spannung und Abenteuer und mit unglaublich vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen. Wir haben viele Länder und deren Bewohner, schöne Landschaften und beeindruckende Tiere gesehen.
Italien · 26.09.2017
Es wird Zeit: Wir treten die Heimreise an! Die letzten Wochen waren anstrengend. Die Fahrerei nervt langsam, das Wetter wird wechselhaft und die Temperaturen sind nachts schon recht frostig. Irgendwie müssen wir uns auch vom Reisen erholen, deshalb beschließen wir, ohne weitere längere Stopps nach Niedersachsen zu fahren.

Italien · 19.09.2017
Bella Italia? Seitdem ich im 11. Schuljahr eine Studienreise nach Italien gemacht habe, war dieses Land ein erklärtes Traum-Urlaubsziel von mir. Damals reisten wir mit dem Zug nach Sorrent, im Golf von Neapel - mit Ausflügen nach Capri und Pompeji. Die steile Küste und das Meer, die Lebensart, das großartige Essen, darunter besonders das italienische Eis - all das hatte mich fasziniert und ich habe immer gehofft, noch einmal zurückzukommen. Leider ist mein Eindruck dieses Mal etwas anders,...
Italien · 14.09.2017
Wir fahren durch die total langweilige Po-Ebene über Parma zum Parco Nazionale dell' Appennino Tosco-Emiliano. Die Landschaft hier ist wunderschön: Sehr viel dichter unberührter Wald in wild-hügeliger Landschaft. Leider regnet es seit zwei Tagen so heftig, dass wir das Auto nicht verlassen und eigentlich nur durchfahren können. Im Internet erfahren wir, dass sich dieses Unwetter auf dem Weg nach Süden befindet und die Gewitter und Niederschläge immer heftiger werden. Die Toskana-Region...

Italien · 08.09.2017
In der Nähe von Reit im Winkel überfahren wir die Grenze zu Österreich und machen unseren ersten Stopp in Erpfendorf. Hier kann man durch die wildromantische Grießbachklamm eine Wanderung machen. Über Hängebrücken und Holzstege geht es direkt am Wasser entlang und dann auch mal kräftig berauf ... für sportliche Wanderer wie uns natürlich überhaupt kein Problem (*schwitz*, *keuch*). Weiter geht es Richtung Süden in die Dolomiten. Durch den Tauerntunnel fahren wir nach Lienz. Hier...
Deutschland · 03.09.2017
Wir wollen in den Süden: Von Dresden geht es entlang der Grenze zu Tschechien durch das schöne Erzgebirge in den Bayerischen Wald. Ich habe mich so darauf gefreut, dort ein wenig durch die Wälder zu laufen, aber das Wetter spielt einfach nicht mit. Seit drei Tagen regnet es in Strömen. Der Wetterbericht meldet bis zu 40 Liter/m² für genau diese Region. Es ist so düster, als ob jemand das Licht ausgeknipst hat und tagsüber ist es mit max. 10°-13° Celcius auf den Höhenzügen lausig...

Deutschland · 31.08.2017
Unser nächstes Ziel ist das Elbsandsteingebirge bei Hohnstein. Jörg war hier schon einige Male und ich verstehe auch warum. Die Aussicht von der sogenannten "Bastei" über die Elbe und die wilden Sandsteinformationen sind einmalig. Teilweise ist es hoch oben recht windig, so dass beinahe meine Basecap in einer der tiefen Schluchten gelandet wäre. Zum Glück haben wir die Touristenattraktion schon recht früh morgens besucht, denn als wir den Rückweg antreten, kommen uns einige Busse mit...
Deutschland · 28.08.2017
Die Vorfälle in der Heimat haben uns ziemlich durcheinander gebracht. Wir starten unsere dritte Tour tatsächlich noch planloser als die ersten beiden. Eigentlich wollten wir Richtung Süden fahren, aber plötzlich befinden wir uns auf der Autobahn nach Osten ...

Schweden · 14.08.2017
Unweit von Oslo - direkt hinter der Grenze - findet man südlich der kleinen schwedischen Stadt Töcksfors an der E18 nach einer 20 km langen Fahrt auf einer Schotterstraße ("Sugarroad") den Autofriedhof von Båstnäs. Mitten im Wald versteckt und weit abseits der nächsten größeren Siedlung gelegen, wurde er in den 50er Jahren ursprünglich als "Schrauber-Werkstatt" genutzt als in Norwegen auf Neuwagen eine sehr hohe Steuer-Abgabe zu entrichten war. Zwei clevere Brüder, die Ivansons,...
Wohnmobil Kastenwagen Europareise
Norwegen · 12.08.2017
Das Wetter wird einfach nicht besser: Stürmische Winde, niedrige Temperaturen um die 10°C, ständiger Regen und alles im graudüsteren Dämmerlicht! Wir beschließen, wieder Richtung Süden zu fahren. Über die wirklich schönen "Touristenstraßen" geht es zum Sognefjord. Die Landschaften sind weiterhin atemberaubend und die Fahrerei ab und an recht anspruchsvoll - besonders, weil es oft stark regnet und die Sichtverhältnisse entsprechend schlecht sind. Richtig prickelnd sind die Begegnungen...

Mehr anzeigen