· 

Über die Alpen - von Österreich nach Italien

Österreichische Dolomiten bei Lienz
Österreichische Dolomiten bei Lienz

 

In der Nähe von Reit im Winkel überfahren wir die Grenze zu Österreich und machen unseren ersten Stopp in Erpfendorf. Hier kann man durch die wildromantische Grießbachklamm eine Wanderung machen. Über Hängebrücken und Holzstege geht es direkt am Wasser entlang und dann auch mal kräftig berauf ... für sportliche Wanderer wie uns natürlich überhaupt kein Problem (*schwitz*, *keuch*).

 

Weiter geht es Richtung Süden in die Dolomiten. Durch den Tauerntunnel fahren wir nach Lienz. Hier halten wir am Stadtrand an einem Fluss, schauen Kajakfahrern beim Paddeln zu und genießen das Panorama und das schöne Wetter. Die Nacht verbringen wir am Lienzer Dolomitibad, wo wir am nächsten Tag schwimmen gehen. Das Bad wurde vor kurzem renoviert und der Ausblick in die Lienzer Dolomiten vom Wasser aus ist einmalig. Besonders interessant ist allerdings auch der österreichische Aqua-Animateur, der aussieht wie Jürgen Drews und braungebrannt und durchtrainiert, in knapper Badehose und mit verspiegelter Sonnenbrille ins Wasser steigt, um eine kleine Gruppe älterer Damen zu gymnastischen Übungen anzuleiten.

 

 

Abends sind wir dann auch schon in Cortina d'Ampezzo in Italien. Ich bin auf der Suche nach einer richtig guten Eisdiele, doch leider schmeckt hier das erste Eis fast schlechter als in Deutschland. Mein zweites Test-Eis am Tag darauf kann das erste sogar noch negativ toppen, aber ich werde es schon noch finden, das berühmte original italienische Eis - schließlich kamen viele der Eismacher, die ihre Eisdielen in Deutschland eröffnet haben - hier aus den italienischen Dolomiten.

 

 

Am nächten Morgen fahren wir weiter über eine traumhafte Straße zum "Passo di Giau". Über endlose Serpentinen, bei denen es einem als Beifahrerin schon mal übel werden kann, erreichen wir den Pass bei bestem Wetter.

Wir haben auf unserer Reise schon einige Berge und Aussichten gesehen, aber diese Landschaft übertrifft alles bisher dagewesene. Jörg macht einige Panoramafotos, mit denen wir wenigstens einigermaßen einen Eindruck davon vermitteln möchten.

 

Passo di Giau, Italienische Dolomiten

Kommentare: 3
  • #3

    Peter (Montag, 18 September 2017 18:01)

    Super Panos!
    Wie gemacht?
    Gruß Peter

  • #2

    Bolle (Dienstag, 12 September 2017 20:42)

    Sehr schön!

  • #1

    CC (Sonntag, 10 September 2017 22:33)

    GROSSartige Bilder!
    Die Panoramen sind wirklich klasse!
    Grüße aus der Pfalz, CC