· 

Spontaner Besuch im Saarland

Mittwoch, 19. April: Unser Ziel ist es, zu Beginn der Reise möglichst viele Kilometer zu machen. Deswegen sind wir zunächst zielstrebig Richtung Süden unterwegs. Unser erstes angepeiltes Ziel ist erstmal Saarbrücken.

Als wir durch das Saarland fahren, fällt mir plötzlich ein, dass ja noch Verwandtschaft von mir in diesem Teil von Deutschland wohnt! Also haben wir die spontane Idee, meinen Onkel Johann und seine Frau Steffi zu besuchen. Ein kurzer Anruf bei meinem Vater und wir wissen die genaue Adresse. Johann und Steffi sind total überrascht und freuen sich riesig, uns zu sehen. Es wird ein wunderschöner Abend mit einer richtig guten Flasche Rotwein und leckerem Döner - anscheinend eine saarländische Spezialität! :)

Das i-Tüpfelchen des Abends ist, dass die beiden eine komplett eingerichtete Wohnung für uns haben und für die eiskalte Nacht ein warmes bequemes Bett anbieten können. Das Angebot nehmen wir natürlich gerne an, da die Temperaturen bis auf -5°C herunter gehen sollen - da friert einem schon einmal das Näschen im Camper.

 

Am nächsten Morgen gibt's noch gutes Frühstück, richtig gute Tipps für Südfrankreich und für Carl noch 100 Liter Frischwasser, die er über Nacht wegen der Minusgrade sicherheitshalber automatisch abgelassen hatte.

 

Diese Begegnung und die spontane unkomplizierte Gastfreundschaft sind ein toller Einstieg in unser Reiseabenteuer.

 

Danke Steffi! Danke Johann!

 

Kommentare: 2
  • #2

    Kathrin (Sonntag, 23 April 2017 20:29)

    Hallo, geht es Euch gut?

    Ich hoffe bei Euch scheint die Sonne bei angenehmen Temperaturen. Wir waren an der Nordsee, bibber!!! Habe oft an Euch gedacht!

  • #1

    Kikkes (Samstag, 22 April 2017 14:08)

    Hört sich toll an. Bin auf weitere Einträge gespannt.